Gazpacho andaluz

gazpacho-andaluz-schuessel

Gazpacho andaluz

gazpacho-andaluz-schuessel

Worauf hat man Appetit, wenn es den ganzen Tag über 30 Grad sind und auch die Nächte nicht so richtig Abkühlung versprechen. Zugegeben zuerst fällt mir ein kaltes, fruchtiges Eis der Sorte Erdbeere ein. Doch man kann sich ja schließlich nicht einen ganzen Sommer nur von Erdbeereis ernähren. So kommt mir als nächstes eine kalte Suppe in den Sinn. Eine  gekühlte Gazpacho ist beispielsweise ein perfektes Essen für heiße Tage. Das wissen auch die Spanier. Denn in Spanien, genau genommen in Andalusien hat diese kalt servierte Gemüsesuppe ihren Ursprung. Und so mache ich es den Spaniern gleich und bereite heute aus guten, einfachen Zutaten wie: Brot, Gurke, Tomaten, Paprika, Knoblauch und Olivenöl eine Gazpacho zu. Das Rezept wurde, inzwischen mit der ein oder anderen Abwandlung an mich überliefert und wird seitdem an heißen Tagen, nicht nur in Spanien serviert.

Da die Gazpacho aus nur wenigen, einfachen Zutaten besteht, ist es um so wichtiger, dass es gute Zutaten sind. Aromatisches, sonnengereiftes Gemüse aus dem eigenen Garten schreit förmlich danach, zu einer Gazpacho verarbeitet zu werden.

Und Ihr werdet es nicht glauben, diese kalte Gemüsesuppe steht in weniger als 30 Minuten auf dem Tisch.

Da die Suppe zum großen Teil aus rohem Gemüse und gutem Olivenöl besteht ist sie super gesund. Die ungesättigten Fettsäuren und die antioxitativen Inhaltsstoffe des Olivenöls, das in den Tomaten enthaltene Lycopin und die vielen Vitamine und Mineralstoffe sowie der hohe Flüssigkeitsgehalt der Gurken machen dieses Gericht zu einem Schönheits- und Gesundheitselixier. Und nicht zuletzt hat die Suppe nur wenige Kalorien und tut auch etwas für unsere Figur. Also, worauf wartet ihr noch? Ran an das Gemüse und den Hochleistungsmixer.

Noch ein Tipp: Gut gekühlt hält sich die Suppe mehrere Tage im Kühlschrank. Also gleich etwas mehr zubereiten und freuen, wenn noch eine Portion im Kühlschrank steht.

Die Gazpacho hält natürlich noch viele kreative Möglichkeiten für eine Abwandlung bereit: Was mir spontan einfällt. Frische gehackte Gartenkräuter zufügen. Basilikum oder Thymian kann ich mir sehr gut darauf oder darin vorstellen. Auch fetter Joghurt oder ein Burrata* sind eine gute Kombi. Doch wie immer: Probieren geht über Studieren.

gazpacho-andaluz-von-oben

Gazpacho andaluz - erfrischende Gemüsesuppe

Unser Rezept für ein Gazpacho andaluz ist schnell und mit wenigen Zutaten zubereitet. Eine leichte Gemüsesuppe, die kalt serviert wird.
Bitte bewerte das Rezept.
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 10 Minuten
Gesamtzeit 30 Minuten
Gericht Suppe
Portionen 4

Zutaten
  

  • 150 g Toastbrot
  • 1 kg sonnengereifte Tomaten
  • 1 Salatgurke
  • 2 Spitzpaprika
  • 2 Knoblauchzehen
  • 50 ml Olivenöl
  • etwas Sherryessig
  • Salz und Pfeffer

Anleitungen
 

  • Weißbrot in grobe Stücke schneiden.
  • Einen kleinen Teil davon abnehmen und in einer Pfanne ohne Fett goldgelb anrösten.
  • Die restlichen Weißbrotwürfel mit Olivenöl beträufeln und das Weißbrot kneten bis eine Teigmasse entstanden ist.
  • Tomaten, Salatgurke und Spitzpaprika waschen und putzen.
  • Ein Drittel des Gemüses sehr fein würfeln, den Rest grob würfeln.
  • Die feineren Würfel sind später für die Garnitur der Suppe und kommen vorerst in den Kühlschrank.
  • Nun den Knoblauch schälen.
  • Die groben Gemüsewürfel inkl. Knoblauch in einen Hochleistungsmixer geben und alles fein pürieren.
  • Zum Schluss die Teigmasse aus Weißbrot und Olivenöl zugeben und nochmals kräftig durchmixen.
  • Mit Sherryessig, Pfeffer und Salz abschmecken. Fertig!
  • Nun die Suppe bis zum Servieren in den Kühlschrank stellen.
  • Zum Anrichten die Suppe in tiefe Teller oder Schüsseln geben und mit den feinen Gemüsewürfeln und krossen Brotwürfeln sowie etwas Olivenöl garnieren.

Notizen

Wenn Du keinen Hochleistungsmixer hast, solltest Du die Tomaten vorab von ihrer Haut befreien, damit die grobe Tomatenschale nicht in der Suppe stört. Dafür die Tomaten kreuzweise einritzen kurz in kochendes Wasser legen. In kaltem Wasser abschrecken. Jetzt kannst Du die Haut leicht von den Tomaten abziehen.
Hast Du mein Rezept ausprobiert? Mach ein Foto und poste es auf Instagram. Markiere mich mit @tafelfreu.de oder verwende den Hashtag #tafelfreu.de damit ich deinen Post finden kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

LINKEDIN
Share
Instagram
Facebook
kochen-fuer-gaeste-2

Warte, bevor du gehst

Möchtest Du künftig keine Rezepte und Ideen mehr verpassen?

Trage Dich für den Newsletter ein.