Zwiebelkuchen vom Blech: Der ultimative Herbstklassiker!

Zwiebelkuchen auf einem Backblech

Zwiebelkuchen vom Blech: Der ultimative Herbstklassiker!

Zwiebelkuchen auf einem Backblech

Kennst du dieses Gef├╝hl, wenn der Sommer geht? Drau├čen wird es langsam k├╝hler, die Bl├Ątter f├Ąrben sich und du sitzt mit einer dampfenden Tasse Tee auf der Couch. Jetzt wird┬┤s gem├╝tlich! Und was darf da nicht fehlen? Richtig, das kulinarische Highlight des Herbstes: ein saftiger Zwiebelkuchen, frisch aus dem Ofen. Mhhh, ich kann ihn schon riechen!

Was gibt es Besseres, als bei herbstlicher Stimmung einen echten Klassiker zu genie├čen? Ganz genau ÔÇô nichts! Deshalb kommt hier mein Rezept f├╝r meinen Zwiebelkuchen vom Blech mit Fertig-Bl├Ątterteig aus dem Tiefk├╝hlregal! Er ist einfach und super schnell zubereitet.

Also, schnapp dir den Einkaufszettel, mach dich bereit, denn hier kommt das ultimative Rezept f├╝r diesen Herbstklassiker!

Zutaten f├╝r Zwiebelkuchen
Bl├Ątterteig f├╝r Zwiebelkuchen

Was macht den Zwiebelkuchen so besonders?

Bevor wir den Ofen vorheizen und die Ärmel hochkrempeln, lass uns mal einen Blick auf die Zutatenliste werfen:

Was den Zwiebelkuchen so besonders macht, ist die Kombination aus Bl├Ątterteig mit saftigen Zwiebeln, die ihr ├╝briges tun.

Aber das ist noch nicht alles! Das Geheimnis steckt ÔÇô wie so oft ÔÇô im Detail. Ein bisschen Speck f├╝r die W├╝rze und ein Hauch von K├╝mmel und schwups ist dein Zwiebelkuchen fertig.

Glaub mir, wenn dieser Zwiebelkuchen aus deinem Ofen kommt, wird die K├╝che nicht nur unglaublich duften, sondern du wirst auch dieses gem├╝tlich, wohlige Gef├╝hl sp├╝ren.

Wenn du jetzt denkst: „Ja, das will ich!“, dann bist du hier genau richtig.

Im n├Ąchsten Abschnitt legen wir n├Ąmlich los und fangen mit der Zubereitung an. Wir decken den Tisch, rollen den Teig aus und heizen schon mal den Ofen vor.

Ich verspreche dir, das wird nicht nur irgendein Zwiebelkuchen, das wird DEIN Zwiebelkuchen. Ein Rezept, das du immer wieder zubereiten wirst, wenn es schnell gehen soll und du beeindrucken oder einfach genie├čen willst.

Bis gleich, und freu dich schon mal auf den Duft, der gleich deine ganze Wohnung f├╝llen wird!

Zubereitung: Zwiebelkuchen vom Blech

Und da sind wir wieder, direkt in der Küche, wo das ganze Zauberwerk passiert! Du hast also deine Zutaten bereit und bist startklar für die Zubereitung? Wunderbar! 

Diese Kochutensilien solltest du bereit legen:

  • 1 Backblech
  • 1 Pfanne
  • 1 kleiner Topf
  • 1 Schneidebrett
  • 1 scharfes Messer
  • 1 R├╝hrsch├╝ssel

 

Tipp f├╝r Zutaten:

Die Zwiebeln sollten frisch und fest sein, und der Speck kann, f├╝r ein bisschen mehr Geschmack, ruhig etwas durchwachsen sein.

die Schritt-f├╝r-Schritt-Anleitung

1. Backofen vorheizen

Den Backofen auf 200 Grad Ober+Unterhitze vorheizen.

Das Backblech schon mal vorbereiten und einen Bogen Backpapier darauf ausbreiten. 

2. Bl├Ątterteig vorbereiten.

Die gefrorenen Bl├Ątterteigplatten auf dem Backblech ausbreiten und zwar so, dass sie dicht an dicht liegen. So haben sie w├Ąhrend der Zubereitung der Zwiebelmasse Zeit anzutauen.

3. Zwiebeln vorbereiten

Die Zwiebeln sch├Ąlen, halbieren und dann in feine Ringe schneiden.

Du solltest unbedingt ein scharfes Messer verwenden, damit die Zwiebeln weniger „Tr├Ąnen“ verursachen.

Denn durch den glatten Schnitt eines scharfen Messers tritt weniger schwefelhaltige Aminos├Ąure aus. Diese S├Ąure verbindet sich mit einem Enzym, das sich im inneren der Zwiebelzellw├Ąnde befindet und bildet das reizende Gas Propanthial-S-oxid, durch das unsere Augen zu tr├Ąnen beginnen.

4. Speckw├╝rfel anbraten

Jetzt kommt der Speck ins Spiel. Gib die Speckw├╝rfel in die Pfanne und lasse sie auf mittlerer Stufe leicht aus.

Tipp: Nicht zu kross braten, wir wollen den Speck nur ein wenig auslassen, damit er sein Aroma preisgibt.

5. Zwiebeln dazu

Die Zwiebelringe gesellen sich nun zum Speck. Die Zwiebeln sollten keine Farbe nehmen. Deshalb ebenfalls bei mittlerer Hitze Deckel drauf und d├╝nsten, bis etwas Feuchtigkeit aus den Zwiebeln tritt.

6. Cr├Ęme fra├«che Mix

In einem kleinen Topf Cr├Ęme fra├«che, Eier, K├╝mmel, Salz und Pfeffer verr├╝hren. Diese Mischung kommt dann zu den Zwiebeln.

7. Zwiebelmasse verteilen

Die Zwiebel-Speck-Mischung kommt nun auf den Teig. Mit einem L├Âffel oder Spachtel kannst du die Masse gleichm├Ą├čiger verteilen.

8. Ab in den Ofen!

Backe den Zwiebelkuchen f├╝r etwa 25-30 Minuten oder bis der Kuchen eine sch├Âne goldbraune Farbe hat. Beobachte den Kuchen gegen Ende der Backzeit, jeder Ofen ist ein bisschen anders.

9. Genie├čen

Nimm den Zwiebelkuchen aus dem Ofen und lass ihn ein bisschen abk├╝hlen. Lauwarm schmeckt er am besten.

Dazu passt ein s├╝ffiger Federwei├čer.

Und da haben wir’s! Ein St├╝ck kulinarischer Himmel, direkt aus deiner K├╝che. Guten Appeti

Zwiebelkuchen

Zwiebelkuchen vom Blech

Ein Herbstklassiker, der schnell gemacht und unglaublich lecker ist.
Bitte bewerte das Rezept.
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 25 Minuten
Gesamtzeit 40 Minuten
Gericht Mittagessen, Abendessen, Hauptgericht
K├╝che Deutsch, ├ľsterreich
Portionen 4

Kochutensilien

  • 1 Backblech
  • 1 kleiner Topf
  • 1 Schneidebrett
  • 1 scharfes Messer
  • 1 R├╝hrsch├╝ssel

Zutaten
  

  • 2 Pck. Bl├Ątterteig - TK
  • 5 gro├če Gem├╝sezwiebeln
  • 200 g ger├Ąucherte Speckw├╝rfel
  • 2 Becher Saure Sahne
  • 2 Eier
  • etwas K├╝mmel
  • Pfeffer, Salz

Anleitungen
 

  • Den Backofen auf 200 Grad vorheizen.
  • Die Bl├Ątterteig-Platten dicht aneinander auf dem mit Backpapier belegten Blech ausbreiten.
  • Die Zwiebeln sch├Ąlen, halbieren und in feine Ringe schneiden.
  • Die Speckw├╝rfel in eine Pfanne geben und auf mittlerer Stufe leicht auslassen.
  • Die Zwiebeln zugeben, Deckel drauf und d├╝nsten lassen.
  • In einem kleinen Topf die Creme fraiche mit den Eiern, Pfeffer, Salz und K├╝mmel nach Geschmack verr├╝hren. Falls die Masse zu dick ist, einen Spritzer Wei├čwein oder Wasser zugeben.
  • Diese Masse zu den anged├╝nsteten Zwiebeln geben. Gut umr├╝hren.
  • Die Zwiebelmasse gleichm├Ą├čig auf dem Teig verteilen.
  • Das Backblech in den Ofen geben und f├╝r 25-30 Minuten goldbraun backen.
  • Aus dem Ofen nehmen. Leicht abk├╝hlen lassen und lauwarm genie├čen.

Notizen

Dazu passt perfekt ein s├╝ffiger Federwei├čer.
Hast Du mein Rezept ausprobiert? Mach ein Foto und poste es auf Instagram. Markiere mich mit @tafelfreu.de oder verwende den Hashtag #tafelfreu.de damit ich deinen Post finden kann.

Wenn dir dieses herbstRezept gefallen hast, wirst du auch diese hier m├Âgen:

S├╝├čkartoffelsuppe mit Kokosmilch
zum Rezept
susskartoffelsuppe-mit-kokosmilch-und-limettenschmand-in-schuessel
Petersilienhummus mit Wurzelgem├╝se aus dem Ofen
zum Rezept
Teller mit petersilienhummus und wurzelgemuese aus dem ofen
Wirsingeintopf mit Rinderhackb├Ąllchen
zum Rezept

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

LINKEDIN
Share
Instagram
Facebook
kochen-fuer-gaeste-2

Warte, bevor du gehst

M├Âchtest Du k├╝nftig keine Rezepte und Ideen mehr verpassen?

Trage Dich f├╝r den Newsletter ein.